Der Schirmherr

Intendant des Staatstheaters Mainz, Markus Müller

 

Markus Müller, geboren 1973 in Kempten, Allgäu, studierte Betriebswirtschaftslehre, Theaterwissenschaften, Germanistik und Philosophie in Bamberg, Erlangen und Mannheim. Während des Studiums arbeitete er am Bamberger E.T.A.-Hoffmann-Theater als Regieassistent, Mitarbeiter in der Öffentlichkeitsarbeit und ab 1995 als Schauspieler und Regisseur.

 

1997 bis 2001 war er persönlicher Referent des Generalintendanten Ulrich Schwab am Nationaltheater Mannheim und von 2001 bis 2005 stellvertretender Generalintendant. Darüber hinaus arbeitete er als künstlerischer Leiter von Festivals und Theaterprojekten. Von August 2006 bis Juli 2014 war er Generalintendant des Oldenburgischen Staatstheaters. Hier etablierte er das Junge Staatstheaters (JUST) als eigene Sparte und initiierte das Festivals Go West (Theater aus Flandern und den Niederlanden) sowie des internationale Performing Arts Festivals PAZZ. 2007 eröffnete er die Spielstätte Exerzierhalle am Pferdemarkt mit zwei variablen Bühnen, ausschließlich finanziert durch Drittmittel und Sponsorengelder. In der Spielzeit 2010/11 wurde unter seiner Leitung das Große Haus saniert und restauriert sowie das Probenzentrum grundständig umgebaut und erweitert, finanziert aus dem Konjunkturpaket II des Bundes. Während der Baumaßnahmen wurde ein großer Teil des Spielbetriebs in die Halle 10, eine ehemalige Flugzeugwerft auf dem stillgelegten Oldenburger Fliegerhorst ausgelagert.

 

Ab der Spielzeit 2014/15 ist er Intendant und Geschäftsführer des Staatstheater Mainz.

 

Quelle: http://www.staatstheater-mainz.com/web/menschen/mitarbeiter/markus-mueller